Die Eremos-Wochen sind ein in sich geschlossener Kurs und die Inhalte, Übungen, Impulse und Rituale bleiben im Wesentlichen unverändert. 

Die Eremos-Wochen sind aber kein Kurs, bei dem es darum geht, Inhalte zu »lernen«, sondern die Übungen und Impulse und vor allem die Arbeit mit dem persönlichen Journal, soll Dir ermöglichen, einen klaren und unverstellten Blick auf Dich selbst zu gewinnen, und zwar an dem Punkt, an dem Du Dich gerade in Deinem Leben befindest. 


Die Eremos-Wochen sind so gesehen jedes Jahr »neu«, weil Du Dich veränderst und die Frage, ob es Sinn macht, noch einmal teilzunehmen, hängt von Deinem Anliegen ab, mit dem Du in die Eremos-Wochen gehen möchtest: Das kann ein bestimmtes Thema sein, das Dich gerade im Leben beschäftigt und das Du klären möchtest, das kann aber auch einfach nur eine Vergewisserung sein, ob Du auf dem Weg bist, den Du gehen möchtest oder ob es einer Kurskorrektur bedarf und wie die aussehen könnte. 


Ziel der Eremos-Wochen ist es immer, Dich immer mehr und tiefer in Deine Kraft zu bringen und in die Selbstverantwortung für Dein Leben.