Gute Frage!


Rauhnächte und Räuchern - das gehört eigentlich zusammen.


Es gibt aber verschiedene Gründe, warum wir KEIN Räucherwerk (mehr) anbieten. Wenn es Dich interessiert, können wir gerne die verschiedenen Räuchermöglichkeiten durchgehen. Dann kannst Du vielleicht auch für Dich herausfinden, welche Du bevorzugst und wie Du an Dein Räucherwerk kommst:




Palo Santo:

Die einfachste Form des Räucherns ist zum Beispiel mit dem Palo Santo möglich. Das ist ein kleines Holzstückchen von einem speziellen »Weihrauch«-Baum aus Peru. Man bringt es an einer Kerze zum Glühen und kann ganz einfach räuchern. 


Palo Santo kommt aus Peru und sollte nachhaltig und den Baumbestand schonend nicht geerntet, sondern eigentlich nur gesammelt werden. Wir können aber leider nicht sicher stellen, dass für unser Palo Santo nicht doch Bäume kahl geerntet werden und wir finden den Import aus Peru auch irgendwie nicht sinnvoll, wenn wir doch hier in unseren Breiten wunderbare Alternativen haben. Daher verzichten wir darauf, Palo Santo in unsere Rauhnachtspakete zu packen. Du kannst es Dir aber problemlos überall im Handel besorgen und achte dann darauf, dass es wirklich aus nachhaltiger Herstellung stammt.


-----------------


Kräuter und Harze (Weihrauch)

Um z.B. Kräuter oder Harze (Weihrauch) zu räuchern, braucht es entsprechende Gefäße mit Räuchersand, Räucherkohle usw. Ein solches Set wird schnell umfangreich.


Außerdem sind viele mit dieser komplexeren Art des Räucherns nicht vertraut und könnten mit dem Set gar nicht viel anfangen.


Deshalb gehen wir davon aus, dass Du Dir selbst alles besorgst, was Du für DEINE bevorzugte Art des Räucherns brauchst.

-----------------


Räucherstäbchen und -kegel

Der Vollständigkeit halber sei auch dieses Räucherwerk erwähnt. Auch das legen wir nicht in unsere Pakete, weil es nicht alle mögen und andererseits leicht zu bekommen ist.



Wir hoffen, Du hast Verständnis dafür und wünschen Dir wundervolle Rauhnächte :-)